Bewässerungsanlagen

Das Beregnungsgebiet ist aufgeteilt in 67 autonome Anlagen auf insgesamt 7.500 ha. Von den Anlagen befinden sich rund 65% im reinen Obstanbaugebiet, ca. ein Viertel im Grünlandgebiet und der Rest in der Übergangszone (Futterbau/Ackerbau/Gemüse/Obst).

Rund 50 verschiedene Wasserkonzessionen werden für diese Anlagen vom Bonifizierungskonsortium als Träger verwaltet, wobei das Wasserrecht als Realrecht immer mit der jeweiligen Grundparzelle verbunden bleibt.

Es gibt 18 Frostschutzanlagen auf insgesamt rund 1.800 ha mit 27 Frostwarnstationen, die teilweise für die Schorfwarnung kombiniert werden. Die Wasserversorgung für den Frostschutz erfolgt über etwa 70 Tiefbrunnen, Ableitungen aus der Etsch, sowie der Ableitung aus dem Druckstollen der Sel-Edison,Hydros bzw. Alperia.

Für die Wasserkonzessionen gilt gemäß Wassernutzungsplan für den jeweils notwendigen Zeitraum:

Trockenberegnung: 0,5 l/sec/ha

Frostberegnung: 10 l/sec/ha

Bodenberieselung: 2/l/sec/ha

Bonifizierungskonsortium in Zahlen

ha

Beregnungsfläche

Davon

ha

Tropfbewässerung

Mio. m³

Jährlicher
Wasserverbrauch

ha

Einzugsgebiet
(35.000 Grundparzellen)

Davon

Mitglieder

km

Instandhaltung
offene Waale

Aktuell

  • 11.02.2019

    Elektronische Fakturierung

    Unsere Email Adresse für die elektronische Fakturierung lautet: fe.ono@pec.it Rundschreiben Elektronische Fakturierung

    mehr erfahren

  • 14.04.2017

    Neue E-Mail für Änderungsmeldungen

    Änderungsmeldungen bitte an aenderung@bonikons.it schicken. Das Formular finden Sie unter Downloads.

    mehr erfahren

  • 12.10.2016

    Präsident und Vizepräsident im Amt bestätigt

    Paul Wellenzohn wurde für die nächsten 5 Jahre zum Präsident wiedergewählt, ebenso Bertagnolli Armin als Vizepräsident.

    mehr erfahren